Schließen
Gumpendorfer Strasse, 40-44/2/R1 1060 Wien, Österreich
+436704048494 info@theartofraw.at

Gesundheitlicher Nutzen von Chaga-Beta-Glucan

Gesundheitlicher Nutzen von Chaga-Beta-Glucan

Welchen gesundheitlichen Nutzen haben Beta-Glucane?

Seit mehreren Jahrzehnten gibt es unzählige wissenschaftliche Untersuchungen über Beta-Glucane. Studien belegen, dass diese den Blutzucker regulieren, das Sättigungsgefühl verbessern, die Darmgesundheit positiv beeinflussen, das Immunsystem aktivieren und den Cholesterinspiegel im Blut senken.

Darmgesundheit mit Chaga-Extrakten und Chaga-Tee-Aufgüßen

Beta-Glucane dienen den Bakterien im Dickdarm als Energiequelle und werden von diesen in kurzkettige Fettsäuren (Acetat, Butyrat und Propionat) umgewandelt, die wiederum den Darmwandzellen als Nährstoff dienen. Durch den Erhalt einer natürlichen Darmflora (Regeneration der Darmschleimhaut) wird somit der Entwicklung pathogener Bakterienstämme entgegengewirkt. Darüber hinaus ist Butyrat für dessen entzündungshemmende Wirkung bekannt, weshalb insbesondere Menschen mit chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen von der hohen Beta-Glucan-Zufuhr des Chaga-Pilzes profitieren.

Immunsystem-Aktivierung und antioxidative Wirkung von Chaga-Beta-Glucan

Die immunmodulierende Wirkung der Beta-Glucane ist auf die Aktivierung der Makrophagen in der Dünndarmwand zurückzuführen. Die sogenannten Fresszellen dienen der Beseitigung von Mikroorganismen, indem diese mittels Phagozytose eindringende Bakterien auflösen. Zudem setzen Fresszellen wichtige Stoffe frei, die wiederum mit anderen Immunzellen kommunizieren. Die Makrophagen verfügen über einen spezifischen Rezeptor, an dem Beta-Glucan-Moleküle andocken, wodurch die Aktivität der Immunzellen sowie des Immunsystems stimuliert wird. Chaga-Beta-Glucan ist nach aktuellen Erkenntnissen scheinbar der wirksamste natürliche Immunmodulator. Zudem besitzen Beta-Glucane aus Chaga stark antioxidative Eigenschaften und wirken als Radikalfänger. Weitere Forschungen zeigen, dass Beta-Glucan auch bei der Behandlung von Krebserkrankungen, Geschwüren, Infektionserkrankungen, Verbrennungen und Traumata von großer Wirkung sein können.

Chaga lässt LDL-Cholesterin sinken

Beta-Glucan aus Chaga verringert nachweislich den Cholesteringehalt im Blut, indem es im Darm Gallensäuren und Cholesterin bindet. Die gebundenen Substanzen werden zusammen mit den unverdaulichen Ballaststoffen ausgeschieden, wodurch die Rückresorption der Gallensäuren aus dem unteren Darmabschnitt (Ileum) reduziert wird. Dadurch wird die Leber angeregt, aus dem im Blut befindlichen Cholesterin neue Gallensäuren zu synthetisieren. In der Folge verbleibt insgesamt weniger Cholesterin im Blut und der Gesamt- sowie der LDL-Cholesterinspiegel sinken. HDL-Cholesterinwerte und Triglyceride bleiben indes unverändert.

Beta-Glucan – Ballaststoff mit Turbo-Wirkung