Nach oben
Teilen

Studie zeigt antivirale Wirkung von Chaga

Gregor Staudner 10. November 2020 0 Kommentare

Die antivirale, entzündungshemmende Wirkung natürlicher Heilkräuter, Pilze bei einer SARS-CoV-2-Infektion

Spannend, dass die äußere schwarze Schicht des Chaga-Pilzes mit den Wirkstoffen Inotodiol, Betulinsäure, Melanin und Ergosterol-Peroxid, durch Studien schon 1996 gezeigt hat, das Grippevirus direkt und fast zu 100% zu hemmen.

Einer der potenziellen Kandidaten gegen das SARS-CoV-2-Virus könnte demnach der Inonotus obliquus, auch Chaga-Pilz genannt, sein. Dieser Baumpilz wächst im zirkumpolaren Klima Sibiriens, Europas und Nordamerikas und wird bei verschiedenen medizinischen Erkrankungen eingesetzt. In einer aktuellen Studie aus 2020 wurden die wirksamsten Kräuter und Pilze hinsichtlich ihrer antiviralen und entzündungshemmenden Wirkungen bewertet, die unter Laborbedingungen untersucht wurden.

Author: School of Life Sciences, University of Bradford
Quelle: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/32854262/