Nach oben
Teilen

Functional Cordyceps and Chaga Coffee

Gregor Staudner 19. November 2020 0 Kommentare

Cordyceps-Kaffee, der Cordycepin und β-Glucan enthält, kann verwendet werden, um die Qualität und Funktionalität von Kaffee zu steigern. Diese Studie bewertete biologische Aktivitäten und Qualitätsmerkmale. Es wurden grüne Kaffeebohnen mit gemischten Extrakten aus drei Heilpilzen behandelt, dem Cordyceps-Pilz (Cordyceps militaris), dem Phellinus-Pilz (Phellinus linteus) und dem Chaga-Pilz (Inonotus obliquus). Beide Kontrollen wiesen höhere Polyphenolgehalte auf als die Rohstoffe des Cordyceps-Pilzes. Die Abfangaktivität war sowohl bei der Kontrolle als auch beim Cordyceps-Kaffee um ca. 20% höher als bei den Cordyceps-Pilzen. Der β-Glucan-Gehalt der Pilze wurde mit der Enzymmethode bestimmt. Allerdings waren der β-Glucan- und der Gesamtglucangehalt im Cordyceps-Kaffee viel niedriger als in den Rohpilzen. Die mit einem Hochleistungs-Flüssigkeitschromatographen bestimmte Cordycepin-Menge betrug 2.274,70 mg/kg im Cordyceps-Kaffee und 11.533,22 mg/kg in den Cordyceps-Pilzen. Durch eine Geschmacksmusteranalyse mit Hilfe des elektronischen Nasensystems konnte man zeigen, dass der Cordyceps-Kaffee das ursprüngliche Kaffeearoma beibehielt, und dass dieses nicht durch den Geschmack der Cordyceps-Pilze beeinträchtigt wurde.

Zusammenfassend legt diese Studie nahe, dass Cordyceps-Kaffee ein neuartiger funktioneller Kaffee sein könnte, der die funktionellen Komponenten Cordycepin und β-Glucan enthält.

Author: The Korean Society of Food Science and Nutrition Studie: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7333010/