Grainfree Bread

No Grains – No Gluten – No Lactose!     „Bread for the shift!”

 

Unser schmackhaftes, getreidefreies Brot enthält ein ausgewogenes Verhältnis an Omega-3 und Omega 6-Fettsäuren, ist reichlich bestückt
mit pflanzlichen Proteinen und nahe zu frei von ungesunden Kohlenhydraten. Nur die besten Rohstoffe werden von uns mit aller Sorgfalt
für diese einzigartige Backmischung verwendet. Diese guten Ingredienzien sorgen für eine hohe Nährstoffdichte, die uns ordentlich
Kraft geben soll. Das vielfältige Sortiment an Backmischungen ergibt ein tolles und lebendiges Geschmackserlebnis für jung und alt.
Mit unseren getreidefreien Brotmischungen wollen wir einen wichtigen Grundstein in der ganzheitlichen und gesunden Ernährung setzen.

Bread Pitt sagt: „Wer auf Brot nicht verzichten will, der muss das ab jetzt auch nicht tun.”

Ein Brot schreibt Geschichte

 

Max Brandl steht einfach auf Brot. Aufgrund seiner speziellen Sport- und Ernährungsvorlieben, wollte er auf Brot nicht verzichten, sich aber dennoch von zu viel Kohlehydraten, Gluten und sonstigen Behelfsmitteln der Industrie fernhalten, die allesamt nicht in ein gutes Brot gehören. Um seine Kraft und Vitalität in vollen Zügen ausschöpfen zu können, ernährt er sich rein pflanzlich.

Getreide, Zucker, Geschmacksverstärker, Backtreibmittel und sonstige unnötigen Zusatzstoffe, haben in einem „gsundn Brot” nichts verloren, dachte sich Max und tüftelte einige Monate an seinen Wecken herum und siehe da, das Steirerbrot war geboren.  Getreidefrei, glutenfrei, laktosefrei – einfach ehrlich und gut im Geschmack. Nach einigen Verbesserungen seiner Backmischung, ist es nun perfekt  – das Brot der Zukunft. Und dem Max schmeckt´s. Das sieht man, wenn man ihn dabei beobachtet.

Was unser Brot von herkömmlichen Broten unterscheidet

 

  • 100% natürliche Zutaten
  • 100% getreidefrei
  • 100% glutenfrei
  • Vegan
  • Paleo
  • Low-Carb
  • Hefefrei
  • Sojafrei
  • Ohne Zuckerzusatz
  • Ohne Geschmacksverstärker
  • Ohne Farbstoffe
  • Ohne Konservierung
  • Ohne Backtriebmittel

Bread Pitt bemerkt : „Mehr Energie, mehr Vitalität, und mehr Gesundheit bei minimaler Kohlenhydratzufuhr!”

Wenig Bewegung und massive Stresszunahme im Alltag, in Kombination mit einer Zucker- und vermehrt kohlenhydratlastigen Ernährung, führen meist zu frühzeitiger Alterung und Belastung unseres Körpers. Diese einseitige Ernährung erhöht nicht nur unser Risiko eine der gängigen Zivilisationserkrankungen zu erleiden, sondern sie macht uns auch matt und kraftlos.

Für all unsere Brotbackmischungen verwenden wir ausschließlich 100% pflanzliche Presskuchenmehle, die entweder aus Saaten, Kernen, Nüssen, Samen oder Fruchttrestermehlen hergestellt werden. Verfeinert werden diese Mischungen mit reinstem, natürlichen Bergsalz aus Österreich.

Wir sind stolz darauf, dass unsere Partnerbetriebe ihre Öle ausschließlich in Rohkostqualität pressen. Das heißt, dass die Samen und Früchte vor der Pressung nicht behandelt werden und die Ölausflusstemperatur 40°C nicht überschreitet. Dies führt dazu, dass sämtliche Fettsäuren, Vitamine und Enzyme im Öl erhalten bleiben und in ihrer ursprünglichen Form verfügbar bleiben. Dadurch bleiben die Nährstoffe in den Presskuchenmehlen in vollerem Umfang enthalten, und sorgen für eine geschmackliche Unverkennbarkeit.

Bread Pitt empfiehlt: „Kerne, Nüsse und Saaten liefern durch ihren hohem Mineralstoffgehalt und den pflanzlichen Eiweißen wertvolle Nährstoffe. Sie sind der optimale Begleiter für eine vollwertige und gesunde Ernährung. Ein richtiges Verhältnis von Omega 3 zu Omega 6 kann entzündungshemmend wirken!”

Auch nach der Pressung der Öle geben wir uns sehr viel Mühe. Hier entsteht der sogenannte Presskuchen, also die entölten Saaten, Kerne und Nüsse, welche im Anschluss schonend und sehr fein vermahlen werden. Diese „Super-Mehle” haben trotz Entölung noch sehr wertvolle Omega 3- bzw. Omega 6 Fettsäuren, viele Ballaststoffe und einen hohen pflanzlichen Proteinanteil. Zu guter Letzt hinterlässt uns dieser Vorgang sehr wenig Kohlenhydrate - und das ist gut so. Unsere Rohstoffe beziehen wir möglichst regional mit absoluter Transparenz. Sämtliche Partnerbetriebe arbeiten mit Vertragsbauern eng zusammen, somit können wir für eine hohe Qualität und Reinheit der Lebensmittel garantieren.

Hier erfährst du mehr über echte Kaltpressungen!

Gesundheitliche Risiken bei stark kohlenhydrathaltiger Ernährung

 

  • Verfettung der Leber
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Allergien und Intoleranzen
  • Erhöhter Cholesterin
  • Magen- und Verdauungsbeschwerden

Die genetische Anpassung des Menschen und dessen Ernährung hat Millionen Jahre lang angedauert und hat sich bis heute kaum verändert. Allen voran der menschliche Darm, den man auch als das „zweite Gehirn“ im Körper bezeichnet, ist im Grunde unverändert geblieben und kommt mit der modernen Ernährungsweise, die wir seit verhältnismäßig kurzer Zeit betreiben, nicht zurecht.

Deshalb betrachten wir industriell verarbeitete Produkte, ganz besonders Zucker, aber auch Getreide als äußerst problematisch.

Warum wir Zucker und Getreide meiden

 

Zucker wirkt sich direkt auf den Energiehaushalt des Menschen aus. Nach einem kurzen Energieschub, folgt in aller Regel die „Energieflaute“, die sich durch Müdigkeit und erneuten Heißhunger bemerkbar macht.

Kurzum: Zucker ist keine nachhaltige Energiequelle.

 

Alternativ empfehlen wir Energiequellen aus Fetten oder Obstsorten mit einer günstigeren glykämischen Last. Diese Energiequellen bezeichnen wir von The Art of Raw als nachhaltig und deshalb empfehlenswert für unseren Körper. Die Folge von vermehrtem Zuckerkonsum hingegen wären mittel- bis langfristig Stoffwechselprobleme, Übergewicht und Krankheiten. Besonders die Zuckerkrankheit ist seit Jahren auf dem Vormarsch, und stellt schon bei jungen Menschen ein beinahe irreparables Problem dar.

Wir sind aber auch keine Freunde von Getreide. Dort stecken leider viele „leere“ Kalorien. Das bedeutet, Getreide liefert zwar Energie, aber keine zusätzlichen Nährstoffe, wie z.B. Obst und Gemüse. Leere Kalorien begünstigen Übergewicht. Getreidesorten enthalten auch viele sogenannte Anti-Nährstoffe. Dazu zählen Gluten (genaugenommen der Glutenbestandteil Gliadin) und Lektine. Diese blockieren die Nährstoffaufnahme in unserem Körper und lösen überdies nachteilige Immunreaktionen aus.

Die Folge einer getreidebasierten Ernährung können langfristig Allergien oder schwerwiegende Autoimmunerkrankungen sein. Darüber hinaus ist der glykämische Index von Getreide sehr hoch, was einen erhöhten Blutzuckerspiegel zur Folge hat.

Fette als Energielieferant hingegen sind ergiebiger als Kohlenhydrate, und darum besteht unser Brot zum Großteil aus gesunden Fetten, einer ordentlichen Menge an Proteinen, Ballaststoffen – und so gut wie gar keinen lästigen Kohlehydraten.

Unser getreidefreies Brot normalisiert das Hungergefühl, indem es den Stoffwechsel in Balance hält. Es liefert ausreichend essentielle Vitalstoffe, hochwertige Aminosäuren und dient als präventiver Beitrag zur Gesundheit.

Folgende Zutaten verwenden wir für unsere Brote

 

Leinsamenmehl

Leinsamenmehl enthält alle gesunden Inhaltsstoffe des Leinsamens, lediglich der Ölanteil ist wesentlich geringer. Durch die schonende Kaltpressung der Leinsamen (bei ungefähr 30 Grad) erhält man das Omega-3- reiche Leinöl. Der grösste Anteil der ungesättigten Fettsäuren bleibt bei diesem Verfahren der Pressung erhalten. Die lebensnotwendigen Omega-3 Fettsäuren sind daher auch zu über 55% vertreten. Leinsamenmehl enthält noch etwa 10 % Omega-3, sowie etwa ein Drittel pflanzliches Eiweiß, wenig Kohlenhydrate, und ca. 30 % Ballaststoffe. Durch die feine Mahlung verbleiben alle Inhaltsstoffe sehr gut aufgeschlossen und garantieren für eine hohe Bioverfügbarkeit.

Geschroteten Hanfsamen 

Hanfsamen sind so nährstoffreich, dass man sich monatelang, ohne die Gefahr von Mangelerscheinungen zu erleiden, nur von Hanfsamen ernähren könnte. Neben der optimalen Aminosäuren-Zusammensetzung sind Hanfsamen von Natur aus reich an Ballaststoffen, essenziellen Fettsäuren (Omega 3+6) und großen Mengen an Mineralstoffen, Spurenelementen und Vitaminen, wie z.B. Magnesium, Eisen, Zink, B-Vitaminen und Vitamin E, ausgestattet.

Die Hanfnuss ist nicht nur basisch, sondern auch sehr leicht verdaulich, enthält viele Ballaststoffe und unterstützt somit einen ausgewo­genen Säure-Basenhaushalt.

Das vollständige Aminosäureprofil von Hanfsamen ist genau im richtigen Verhältnis zuein­ander gemischt und in ausreichender Menge vorhanden. Alle essenziellen Aminosäuren, die der menschliche Körper benötigt, aber nicht selbst herstellen kann, sind in Hanfsamen enthalten. Insbesondere finden sich Aminosäuren, die für den Muskelauf­bau und die Gewebereparatur be­nötigt werden. Das ebenfalls enthaltene Amino L-Arginin unterstützt das menschli­che Kreislaufsystem, durch den po­sitiven Einfluss auf unseren Blutdruck.

Hanfsamen sind reich an ungesättigten Fettsäuren. Darunter im speziellen die dreifach ungesättigte Linolensäure und die zweifach ungesät­tigte Linolsäure, welche als essenzielle Nährstoffe gelten.

Hanfsamen können zudem das menschliche Gehirn schützen, da die Fettsäuremuster für eine cholesterinsenkende Wirkung sorgen und die zelltoxische Wirkung der alzheimertypi­schen Ablagerungen im Gehirn hemmen können.

Kürbiskerne/Kürbiskernmehl

Für unser Kürbiskernmehl werden im Gegensatz zu den gängigen Produkten ungeröstete, rohe Kürbiskerne ohne Erwärmung und Zufuhr von Hitze in Rohkostqualität gepresst bzw. entölt. Dies garantiert einen unvergleichbaren Geschmack bei vollem Erhalt der Nährstoffdichte.

Das Mehl enthält noch zirka 10% Fettsäuren, ist reich an Ballaststoffen und mit über 60% Eiweißgehalt eine regelrechte Proteinbombe. Vitamine des B-Komplex (B1, B2, B6), Vitamin E und Beta-Carotin, Magnesium, Eisen, Zink und Selen sind im Kürbiskernöl die wichtigsten Mikronährstoffe. Aber einer der wichtigsten Inhaltstoffe sind die Phytosterine, eine Gruppe von bioaktiven Inhaltsstoffen, denen nachgesagt wird, dass sie Prostatabeschwerden und Blasenleiden vorbeugen bzw. lindern zu können.

Walnussmehl

Unsere ungerösteten Walnüsse werden schonend entölt und zu feinem Mehl vermahlen. Der Unterschied zu gemahlenen Walnüssen liegt hierbei im reduzierten Fettgehalt. Gesunde Fettsäuren, viel Eiweiß und Ballaststoffe und dabei wenig Kohlenhydrate machen dieses Mehl so einzigartig. Erwähnenswert ist auch hier der hohe Gehalt an Omega-3-Fettsäuren (Alpha-Linolensäure ALA). ALA schützt sämtliche Zellstrukturen im Körper, wirkt entzündungshemmend und trägt zur Aufrechterhaltung des normalen Cholesterinspiegels im Blut, sowie zur Dehnbarkeit der Blutgefäße bei. Dank Lecithin und Vitamin E sowie B6 gilt das Walnussmehl in der Naturheilkunde als „Hirnnahrung“, wodurch die Nervenzellen geschützt und der Hirnstoffwechsel verbessert wird.

Traubenkernmehl

Das Traubenkernmehl wird bei der Herstellung von Traubenkernöl gewonnen. Für 1 kg Traubenkernmehl werden die Kerne von ca. 50 kg Trauben benötigt, die getrocknet und dann auf Spezialanlagen gemahlen und nach unterschiedlichen Körnungen ausgesiebt werden. Traubenkerne enthalten einen hohen Anteil des Antioxidans OPC (Oligomere Procyanidine), das freie Radikale im Körper bindet. OPC schützt als intensives und lange wirksames Antioxidans unsere Zellen, in dem es freie Radikale neutralisieren kann. „Freie Radikale“ können Zellen oder Zellwände zerstören und die Erbsubstanz verändern. Des Weiteren enthält Traubenkernmehl einen hohen Anteil an Vitamin E, das bei Schlafstörungen und Verdauungsbeschwerden sehr hilfreich sein kann.

Flohsamenschalen

Flohsamenschalen haben eine wohltuende Wirkung auf den Magen-Darm-Trakt. Dieser Strauchwegerich wird hauptsächlich in Indien und Pakistan angebaut und gilt dort als Heilpflanze. Durch das Entkernen dieser Samen erhält man ein Lebensmittel mit einem sehr hohen Ballaststoffanteil von etwa 85 %, das auf natürliche Weise die Verdauung unterstützt. Flohsamen gelten als sehr gesund, bereichern eine vollwertige Ernährung und sind sehr hilfreich bei Beschwerden rund um den Magen-Darm-Trakt.

Ferner enthalten die Flohsamenschalen Flavonoide, die auch als Antioxidantien bekannt sind. Sie haben eine gute Wirkung bei Reizdarmsyndrom, Darmerkrankungen, Diabetes und einem erhöhten Cholesterinspiegel. Sie gelten als darmreinigend, regulieren den Säure-Basen-Haushalt im Körper und wirken heilsam bei Entzündungen der Schleimhäute.

Apfeltrestermehl

Apfeltrestermehl wird aus dem Pressrückstand der Apfelsaftherstellung gewonnen. Der Trester der Äpfel wird schonend getrocknet und zu feinem Mehl vermahlen. Somit wird der gesamte Apfel verarbeitet und die vollen Ressourcen ausgeschöpft – auch hier spricht man von einem sogenannten „upcycling Food“. Apfeltrestermehl hat einen hohen Anteil an Vitamin C, sowie Kalium und ist des weiteren reich an Ballaststoffen. Ein Ballaststoff davon ist Pektin.

Hagebuttenmehl

Unser Hagebuttenmehl wird aus den teilentölten Hagebuttenkernen gewonnen, welche wiederum durch die Zugabe der übrigen getrockneten Frucht der Habebutte zu feinem Mehl verarbeitet werden. Dies macht unser Hagebuttenmehl zu einer unverwechselbaren Nährstoffbombe.

Im Hagebuttenmehl sind viele Vitamine enthalten, allen voran das Vitamin C. Außerdem sind Mineralstoffe, Spurenelemente, Pektine sowie Fruchtsäuren und Gerbstoffe in der Hagebutte enthalten. Das hochdosierte Vitamin C und die überlieferte wohltuende Wirkung auf Knorpel und Gelenke machen es zu einem heimischen Superfood.

U.a finden sich Vitamin A, B1, B2, E, H und K in der Hagebutte. Carotinoide sind für die leuchtend orange-hellrote Farbe verantwortlich. Als wichtigster Inhaltsstoff konnte der Aktivwirkstoff Galaktolipid nachgewiesen werden, ein aus Zucker und Fettsäuren bestehendes Molekül, das in den Samen der Hagebutte zu finden ist.

Auch Vitamin A hat eine differenzierte Wirkung auf den Körper, denn es wirkt ebenfalls regenerierend, ist aber auch für die Zellfunktion oder die Gesundheit der Augen von Vorteil. Vitamin A entwickelt jedoch seine volle Wirkung erst, wenn es mit anderen Stoffen im Brot, wie z.B. Vitamin E, Vitamin C und Selen in Verbindung tritt.

Bergkernsalz

Dieses österreichische Natursalz, auch Ausseer Bergkernsalz genannt, wurde vor ca. 150 Mio. Jahren als einstiges Meersalz bei der Entstehung der Alpen eingeschlossen und lagert geschützt vor allen Umwelteinflüssen im Herzen des Salzkammergutes. Das Salz ist 100% naturbelassen (unjodiert, unraffiniert, ungebleicht) und wird mit großer Sorgfalt nach traditioneller bergmännischer Art und Weise abgebaut. Typisch für das Natursalz ist die unverwechselbare grau-weiße bis rötlich-braune Färbung.